Weißstorchforscher Holger


Wenn die Störche im Spätsommer ihre Brutgebiete in Europa verlassen, beginnt für die Zugvögel eine riskante Reise Richtung Afrika. Mehr als 30 Jahre lang hat der Biologe Holger Schulz Störche begleitet und kann berichten, welche Gefahren ihnen drohen und wie sehr unsere moderne Zivilisation das Schicksal der Störche verändert. In wagemutigen Expeditionen hat Schulz die Reise der Störche mehrfach nachgezeichnet und dabei entdeckt, wie sehr sich die Weißstörche veränderten Bedingungen anpassen müssen. Warum der Wissenschaftler Störche als "Boten des Wandels" bezeichnet, was wir von den Tieren lernen können und was es heißt, in einem norddeutschen Storchendorf zu wohnen, berichtet Holger Schulz

 

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Norddeutschland-und-die-Welt,sendung881550.html










 

 

 

 

   


  

 

 

 

 

 

 

Foto Reinald Bode - Martin und Adele 2013

 

Foto Reinald Bode - Martin und Adele 2013

 


 

 

 

 

Foto Georg Fiedler - Brut 2013 Martin u. Adele

 


Foto Reinald Bode

 


 

 


Foto Reinald Bode - Brut 2014 Tristan u. Isolde

 


 



 

 

 



 

 


 

 


 


 

 


 
































 

Aktualisiert am: 22.04.2019


Besucher der Webside

366957