Schreit-, Stelz- oder Storchenvögel
Wissenschaftlicher Name: Ciconiiformes

Die Schreitvögel sind eine Ordnung der Neukiefervögel


 

https://www.youtube.com/watch?v=P_aa-BRuugU

 

 

 

Allgemeines

Zu den Schreitvögeln gehören 125 Arten. Merkmal dieser Vögel sind vor allem die langen Beine, aber auch die langen Hälse. Obwohl man bei den Beinen ja nicht wirklich von Beinen reden kann. Denn etwa die Hälfte ist genau genommen der Fuß. Das "Kniegelenk", das nach hinten zeigt, ist in Wirklichkeit ein Fußgelenk, das man mit unserer Ferse vergleichen kann.

Verbreitung

Die Schreitvögel sind weltweit vertreten. Nur in den polaren und subpolaren Regionen fehlen sie. Die meisten Arten bevorzugen als Lebensraum Süßgewässer. Viele Arten fischen und brüten jedoch an den Meeresküsten.

Lebensweise

Wie ihre Name schon sagt, schreiten diese Vögel in Feuchtgebieten umher, auf der Suche nach Ihrer Nahrung.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Weichtieren, Insekten, Krebstieren, Fischen, Lurchen, Kriechtieren und Kleinsäugern.

 

Zu den Schreitvögeln gehören:

 


Löffler


Ibisse











Ibisse






Schuhschnabel



Graureiher




 

Reiher


Weißstorch

Schwarzstorch

Kraniche


Flamingos



 

 Quelle: http://www.das-tierlexikon.

 

 





 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



















































































































































































































 

Aktualisiert am:

30.10.2019



Besucher der Webside

426805